Enzyklopädie

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z
Ra Re

Rating

Unter Rating versteht man statistisch ausgewertete Verfahren, mit deren Hilfe Banken oder auch Rating-Agenturen oder auch das Unternehmen selbst aus bestimmten Kennzahlen und Gegebenheiten im Unternehmen (Kredit-) Ausfallwahrscheinlichkeiten berechnen können.

Regressive variable Kosten

Jede relative Beschäftigungsveränderung führt zu einer relativen Kostenänderung mit umgekehrten Vorzeichen, d.h., wenn die Beschäftigung steigt, dann sinken die Gesamtkosten absolut und umgekehrt. Der Verlauf der Regression kann dann wiederum linear, unter- oder überproportional sein (treten in der Praxis selten auf, z.B. Warmhaltekosten in einer Gießerei).

Relative Einzelkosten

Kosten, die sich für eine bestimmte Bezugsgröße in einer Hierarchie (Produkt, Produktgruppe, KostensteIle, Bereich, Unternehmen) gerade noch als Einzelkosten erfassen/zurechnen lassen, aber in Bezug auf spezielle Kalkulationsobjekte Gemeinkosten sind. Die Unterscheidung zwischen Einzel- und Gemeinkosten kann nur relativ vorgenommen werden und ist abhängig von der jeweils betrachteten Bezugsgröße, z.B. werden die Gehälter der Geschäftsleitung generell […]

Relevante Kosten

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Entscheidung über eine bestimmte Handlungsalternative stehen bzw. tatsächlich verändert werden können (bei Fixkosten ist dies eben nicht der Fall oder erfordert eine längerfristige Betrachtung).

Kontaktieren Sie uns für Beratung

Rufen Sie uns direkt unverbindlich an oder schildern Sie uns Ihr Anliegen in unserem Kontaktformular. Wir helfen Ihnen weiter.

Briefkopf_Infogramm_Lineal_GWStB_ohne-Logog
Google Bewertung
4.4
Basierend auf 30 Rezensionen
×
js_loader
Nach oben